Anwendung

Allgemeines

Benutzen Sie zur Befestigung ein lichthärtendes, transparentes Composite. Wir empfehlen Fissurit von der Firma VOCO.

Die Oberfläche des Zahnes sollte mit einer fluoridfreien Polierpaste (bzw. Zahnreinigungspaste) gereinigt und danach trocken gelegt werden. Anschließend wird die Schmelzfläche ca. 30 sek. mit einem Ätzgel (z.B. Vococid) angeätzt. Spülen Sie die Ätzfläche gründlich mit Wasser ab und trocknen Sie danach die Zahnoberfläche erneut. Keinesfalls darf Ätzgel auf dem Zahn verbleiben. Bitte beachten Sie auch die Sicherheitsmaßnahmen beim Umgang mit Ätzgel.

Entnahme der BrilliAnce-Schmucksteine

BrilliAnce-Schmucksteine dürfen nach der Entnahme aus der Einzelverpackung nicht mit den Händen angefasst werden. Es ist unbedingt zu vermeiden, daß die Spezialbeschichtung mit Schmutz oder Hautfett in Berührung kommt. Es empfiehlt sich, den Stein unmittelbar vor der Applikation in einem Alkoholbad zu desinfizieren/reinigen.

Auftragen der Schmucksteine

Achten Sie auf weiche Übergänge!

Tragen Sie eine geringe Menge des lichthärtenden Materials Fissurit auf die Zahnoberfläche auf. Setzen Sie danach den Stein in das Material. Es ist erforderlich, daß etwas Fissurit seitlich des Steines als Fassung austritt.

Zeigen Sie Ihrem Patienten mit einem Spiegel die Position des Steines auf dem Zahn. Geringfügige Verschiebungen sind jetzt noch möglich. Tipp: Benetzen Sie die Spitze eines planen Stopfers mit etwas Vaseline. Der Schmuckstein kann jetzt problemlos plaziert werden.

Leiten Sie den Härtungsprozeß durch Belichtung mit dem Lichthärtegerät ein. Bewegen Sie die Lichtquelle ca. 3 Minuten um den Stein herum. Leuchten Sie dabei bitte auch einige Sekunden seitwärts und von hinten durch den Zahn. So ist eine gleichmäßig intensive Aushärtung gewährleistet.

Entfernen von Schmucksteinen

Auf Wunsch kann ein BrilliAnce-Stein ohne Rückstände entfernt werden. Das Entfernen eines Schmucksteines kann mit Hilfe eines Scalers oder einer Zange (mit scharfen, spitzen Branchen) durchgeführt werden. Sofern noch Klebereste auf dem Schmelz verbleiben, entfernen Sie diese mittels eines Polierers bzw. Finierers. Abschließend empfiehlt es sich, eine Fluoridierung vorzunehmen. Dadurch wird die Remineralisierung und die Stabilisierung des Zahnschmelzes gefördert.